Interessenvertretung

Formulare und Downloads im Bereich Interessenvertretung

Aktionsprogramm Handwerk

Aktionsprogramm Handwerk 2021-2023

Senat und Handwerk haben gemeinsam 28 konkrete Maßnahmen entwickelt, die gemeinsam im Zeitraum von 2021 bis 2023 umgesetzt werden sollen und Berliner Handwerksbetriebe bei ihrer Geschäftstätigkeit unterstützen sollen.

zur Internetseite



Stadtentwicklung & Bau

Studie: Gewerbliche Standortsicherung und Flächenvorsorge aktiv angehen – insbesondere im Innenstadtbereich

Zahlreiche kleinere Betriebe des Berliner Handwerks sind in Berlin auf planungsrechtlich nicht gewerblich gesicherten Standorten ansässig. Sie benötigen dringend Gewerbestandorte und -flächen, die für sie verfügbar, bezahlbar und geeignet sind und langfristig gesichert sein müssen.



Fachkräfte & Chancengleichheit

Clever gendern – ein Leitfaden der Handwerkskammer Berlin

Eine zeitgemäße, inklusive Sprache steht für eine fortschrittliche Organisation und für eine moderne Kommunikation (sowohl intern als auch extern). Darum hat die Handwerkskammer Berlin einen Gender-Leitfaden entwickelt, in dem ihre Beschäftigten Infos, Anregungen, Tipps und Hilfestellungen für ihre dienstliche Kommunikation und für das redaktionelle Texten finden. Gerne stellen wir diesen Leitfaden auch allen anderen Interessierten zur Verfügung.



Studie "Situation von frauengeführten Betrieben in der Corona-Krise"

Diese Studie untersucht die Situation von frauengeführten Betrieben im Berliner Handwerk vor dem zweiten Lockdown im Winter 2020/21. Sie enthält eine Analyse individueller und betrieblicher Bewältigungsstrategien, die Rolle von Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen sowie Handlungsempfehlungen.



Berliner Statement für Familienfreundlichkeit



Positivliste für Arbeitsgelegenheiten – aktuelle Fassung

Die Auflistung vieler – aus wirtschaftlicher Sicht - unbedenklicher Tätigkeiten dient als Entscheidungsgrundlage bei der Bewilligung von Arbeitsgelegenheiten in den Berliner Jobcentern.



Mobilität

Berliner Mobilitätsgesetz

Vorrangiges Ziel aus Sicht des Handwerks bleibt die Erreichbarkeit der Kunden mit Service- und Reparaturfahrzeugen. Wesentliche Rahmenbedingung dafür sind Lieferzonen, neben dem bewährten Handwerkerparkausweis bzw. der Betriebsvignette.

Die Qualität des künftigen Kapitels „Wirtschaftsverkehr“ im Berliner Mobilitätsgesetzes wird letztlich daran zu messen sein, ob im weiteren eine praxisgerechte Konkretisierung und Umsetzung von Maßnahmen für den Wirtschaftsverkehr erfolgt.



Umwelt- & Energiepolitik

NO2, Blaue Plakette und Fahrverbote

Wir erwarten von der Politik auch für die betriebsnotwendige Mobilität Rechtssicherheit, Vertrauensschutz und verlässliche Rahmenbedingungen, um im Ballungsraum Berlin unsere Aufgaben als Handwerker auf Dauer zuverlässig wahrnehmen zu können.