CB_Arbeitsschutz_Bau_web_schmal_12_8_2015
Colourbox.de

Personal

Beschäftigung von Mitarbeitern



Der Fachkräftebedarf stellt heute eine erhebliche Herausforderung für die Handwerksbetriebe dar. Die Zeiten, in denen die Azubis und gutes Personal von allein kamen, sind vorbei. Heute muss sich der Handwerksbetrieb schon etwas einfallen lassen, um im Wettbewerb mit anderen zu bestehen. Dabei sind es oftmals kleine Dinge, mit denen gutes Personal gewonnen, gebunden und entwickelt werden kann.

Im Folgenden finden Sie Anregungen und Ansprechpartner rund um das Thema Fachkräfte.



Personaloffensive im Handwerk: Handwerk 2025



Zwei Drittel der im Handwerk ausgebildeten Personen verlassen im Laufe ihres Berufslebens das Handwerk. Für Betriebsinhaber ist das Thema Fachkräfte finden und halten eines der drängendsten Probleme. Unter https://handwerk2025.de/personal/ finden Sie praktische Tipps, Leitfäden, Checklisten und Online-Tools.

"Dialog und Perspektive Handwerk 2025" ist ein Projekt des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und des Baden-Württembergischen Handwerkstags e.V. in Kooperation mit den Handwerkskammern und den Landesinnungsverbänden / Fachverbänden Baden-Württembergs.



Arbeitgeberattraktivität: Geld ist nicht alles



Die Arbeitgeberattraktivität hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Die Bewerber schauen sich die Unternehmen genau an, bevor sie eine Bewerbung losschicken. Interessante Aufgaben, wertschätzende Führung, Zusatzleistungen, soziales Engagement u.v.m. sind Aspekte, auf die die Bewerber achten. Vorbei sind die Zeiten, in denen ein hohes Gehalt und ein sicherer Job ein Garant für viele Bewerbungen war.

Wie Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber steigern können, erfahren Sie in der folgenden Broschüre:

 Arbeitgeberattraktivität & Handwerk 
(PDF; Stand Dezember 2019)



Innovationsassistent/-in

Sie planen die Durchführung eines innovativen Projektes und wollen dafür einen/eine Hochschulabsolvent/in einstellen? Vielleicht brauchen Sie Verstärkung bei der Planung und Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen im Betrieb?

Dann nutzen Sie das bewährte Berliner Förderprogramm der Investitionsbank Berlin (IBB).

"Innovationsassistent/-in" auf einen Blick

  • Zuschüsse für die Einstellung von Hoch- und Fachhochschulabsolventen/-innen
  • bis zu 50% der Lohnkosten, maximal 20.000 EUR für 1 Jahr
  • Stärkung der Innovationskraft des Unternehmens
  • Einstellung von 2 Innovationsassistenten/-innen gleichzeitig möglich

Die wichtigsten Förderbedingungen sind:

  • Innovative Projekte, die im Rahmen qualifizierter, neu abzuschließender Beschäftigungsverhältnisse durch Absolventen/-innen von Universitäten, (Fach-)Hochschulen oder Institutionen mit gleichwertigem, staatlich anerkanntem Abschluss umgesetzt werden
  • mind. 24 Monate Beschäftigungsdauer
  • mind. eine Betriebsstätte in Berlin
  • Antragsstellung vor Abschluss des Beschäftigungsvertrages

Alle Modalitäten und Details finden Sie hier.



Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Berlin Mitte





Servicepoint der Bundesagentur für Arbeit Berlin Mitte
Bundesagentur für Arbeit
Servicepoint der Bundesagentur für Arbeit Berlin Mitte



  • Beratungsangebot zu den Themen: Personalgewinnung, Jobbörse, Förderinstrumente, Aus- und Weiterbildung

  • individuelle Vermittlungsstrategien und -Formate

  • Ansprechpartner für Berliner Handwerksbetriebe zur Fachkräftesicherung


Ihre Ansprechpartnerin:

Frau Steffi Bergmann
Qualifizierungsberaterin

Telefon: (030) 5555 99 - 1386 oder per   E-Mail

Berlin-Mitte.141-arbeitgeber-service@arbeitsagentur.de

ServicePoint der Agentur für Arbeit Berlin Mitte
in der Handwerkskammer Berlin
Mehringdamm 14, 10961 Berlin

Für Sie vor Ort im Raum 126, 1. Etage:
Dienstag 8:00-18:00 Uhr
Donnerstag 8:00-16:00 Uhr





Mehr zu diesem Thema

Personal- & Organisationsberatung

Ihr Handwerksbetrieb ist umso erfolgreicher, je kompetenter und motivierter die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind. Themen wie Mitarbeiterbindung und Personalentwicklung sind wichtiger als je zuvor. Gerne beraten wir Sie persönlich und individuell.

Inklusionsberatung

Eine vielfältige Belegschaft erzielt bessere Ergebnisse. Denn jeder bringt andere Talente und Fähigkeiten in das Team ein.

Beruf & Familie vereinbaren

Lässt sich in einem Unternehmen privates und berufliches unter einen Hut bringen, ist dies ein echtes Plus für Beschäftigte. Das ist oft sogar wichtiger als ein Hunderter mehr in der Gehaltstüte. Diese Beschäftigten bleiben dem Unternehmen oft lange treu, sind leistungsfähiger und motivierter. Sie erkranken seltener und kehren nach der Elternzeit schneller an den Arbeitsplatz zurück.

Frauenförderung

Die Potenziale von Frauen werden im Berufsleben und auch im Handwerk immer noch nicht voll genutzt. Daher engagiert sich die Handwerkskammer Berlin mit verschiedenen Aktivitäten und durch die Mitarbeit in Projekten für die Förderung von weiblichen Talenten im Handwerk.

Arbeitsschutz

Handwerker arbeiten oft körperlich schwer. Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter sollten höchste Priorität haben. Material und Geräte müssen unter Gesichtspunkten des Arbeitsschutzes ausgewählt und überprüft werden. Regelmäßige Informationen zu Baustellensicherheit, Prävention von Unfällen und Schutz vor Gefahrenstoffen sind wichtig.