Tischler, Auszubildende, Planung, Ausbildung, Werkstatt, Handwerker, digitaler Tablet-Computer, Technologie, Holz, männlich, weiblich
Colourbox.de

Fortbildungsprüfung nach der Ausbildereignungsverordnung (AEVO)

Wir informieren Sie gern über die Zulassungsvoraussetzungen, Prüfungstermine und Prüfungskosten

Allgemeine Informationen



Ausbilder/-innen haben hohen Einfluss auf die Ausbildungsqualität. Die Ausbildereignungsverordnung (AEVO) regelt, über welche persönlichen und fachlichen Kenntnisse sie verfügen müssen und wie diese nachzuweisen sind.











Welche Zulassungsvoraussetzung gibt es?



Wenn Sie die Ausbildung zum/zur Ausbilder/-in anstreben, sollten Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen können. Der Berufsabschluss sollte vorzugsweise in dem Beruf vorgewiesen werden, in dem Sie die Fachkräfte von morgen ausbilden möchten, da Sie die entsprechenden fachlichen Kompetenzen nachweisen müssen.











Wie kann ich mich auf die Prüfung vorbereiten?



Um sich optimal auf die Fortbildungsprüfung vorzubereiten, bietet Ihnen das Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) Vorbereitungskurse an.

Informieren Sie sich gern hierzu unter  www.bildung4u.de.



Weiterbildung, Seminar, Lernende, Gruppe, Dozent, Perspektive
Colourbox.de



Was sind die Lerninhalte und wie läuft die Fortbildungsprüfung ab?



Die Prüfung über die Ausbildereignung wird durch den Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Berlin abgenommen. Sie besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil.

Im schriftlichen Teil der Prüfung sind fallbezogene Aufgaben aus den folgenden Handlungsfeldern zu bearbeiten:

  • Handlungsfeld 1: Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Handlungsfeld 2: Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Handlungsfeld 3: Ausbildung durchführen
  • Handlungsfeld 4: Ausbildung abschließen

Der praktische Teil der Prüfung besteht aus der Unterweisung/Präsentation einer Ausbildungssituation und einem Fachgespräch mit einer Dauer von insgesamt höchstens 30 Minuten. Hierfür wählen Sie eine berufstypische Ausbildungssituation aus. Die Unterweisung/Präsentation soll 15 Minuten nicht überschreiten. Die Auswahl und die Gestaltung der Ausbildungssituation sind im anschließenden Fachgespräch zu erläutern. 











Was kostet die Prüfung?



Für die Fortbildungsprüfung zum Nachweis der Ausbildereignung nach der AEVO erhebt die Handwerkskammer Berlin eine Gebühr in Höhe von 137,00 Euro.

 Gebührenverzeichnis



Wann finden die Prüfungen statt?



Die derzeit geplanten Prüfungstermine können Sie hier einsehen.



Hand, Münzen, Stapel, Geld, Zählen
Colourbox.de







Wie melde ich mich zur Fortbildungsprüfung an?



Um sich für die Fortbildungsprüfung nach der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) anzumelden, nutzen Sie bitte unser Online-Formular und fügen die erforderlichen Dokumente bei.





 Hinweis zur Vorgehensweise

  • Füllen Sie den unten zur Verfügung gestellten Antrag auf Zulassung zur Fortbildungsprüfung AEVO vollständig aus.
  • Geben Sie Ihren kompletten Namen (wie im Ausweisdokument), Ihr Geburtsdatum, Ihren Geburtsort und Ihre Meldeadresse (Postanschrift) an. Beachten Sie, dass unvollständige Angaben zur Verzögerung der Zulassung führen können.
  • Drucken und unterschreiben Sie den Zulassungsantrag.
  • Füllen Sie das Online-Formular aus und laden den Zulassungsantrag im vorgesehenen Feld hoch.
  • Senden Sie das Online-Formular ab.

Füllfederhalter, Unterschrift auf gelbem Papier,.Vertrag, Abschluss, Vereinbarung, Verhandlung, Schreiben, Urkunde
Colourbox.de



Anmeldung - Fortbildungsprüfung nach der Ausbildereignungsverordnung 2009 (AEVO)

Durchsuchen

Dateigröße max. 10 MB; erlaubte Dateitypen: .pdf

Antrag auf Bafög - Formblatt Z

Wenn Sie beabsichtigen Aufstiegs-BAföG zu beantragen, können Sie hier das Formblatt Z (vorausgefüllt mit Ihren Angaben) hochladen. Wir senden Ihnen anschließend das Formular, vollständig bearbeitet, zurück. Das Formular erhalten Sie auch unter https://www.aufstiegs-bafoeg.de

Durchsuchen

Dateigröße max. 10 MB; erlaubte Dateitypen: .pdf

Durchsuchen

Dateigröße max. 10 MB; erlaubte Dateitypen: .pdf

Hinweise zum Datenschutz

Die Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und elektronisch gespeichert. Die Erhebung, Verarbeitung bzw. Löschung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Mehr dazu und zu Ihren Rechten: www.hwk-berlin.de/datenschutz

neu laden

* Pflichtfeld



Wie beantrage ich eine Ersatzbescheinigung für mein Prüfungszeugnis?



Wenn Sie Ihr Prüfungszeugnis nicht mehr finden, besteht die Möglichkeit eine Ersatzbescheinigung über die bestandene Prüfung fertigen zu lassen. Die Ersatzbescheinigung ist kostenpflichtig. Die aktuellen Gebühren entnehmen Sie bitte dem Gebührenverzeichnis.







 Beantragen Sie hier die Ersatzbescheinung.





Wie lasse ich mich vom Teil IV der Meisterprüfung befreien?



Sollten Sie die Fortbildungsprüfung nach der Ausbildereignungsverordnung im Zusammenhang mit Ihrer Meisterprüfung erfolgreich ablegen, werden Sie ( auf Antrag) vom Prüfungsteil IV der Meisterprüfung "befreit". Die Prüfungsnoten/-ergebnisse der AEVO-Prüfung werden nicht im Meisterzeugnis angegeben. Diese werden Ihnen in einem separaten Zeugnis über die abgelegte Fortbildungsprüfung ausgewiesen.

 Bitte beachten Sie, dass Sie für die Meisterprüfung eine Zulassung benötigen. Weitere Informationen über Zulassung und Anmeldung zur Meisterprüfung im Bezirk der Handwerkskammer Berlin erhalten Sie auf unserer Website  Meister*in im Handwerk.



Ortsschild, Geselle, Meister, Weiterbildung, Handwerk, Perspektive
Colourbox.de



Gibt es Fördermöglichkeiten?



Die Handwerkskammer Berlin berät Sie zu den im Rahmen der Fortbildungsprüfungen möglichen Förderungen. Im  Bereich Fördermöglichkeiten haben wir die entsprechenden Informationen für Sie zusammengestellt.